Mittwoch, 1. Februar 2012

Kaputten Piston wieder fit machen

Wer schon länger Airsoft spielt hat möglicherweise schon den einen oder anderen abgeriebenen Piston zuhause herumliegen.Meist ist das auf eine falsch eingestellte AOE zurückzuführen. Wegwerfen? Nein!Ist nur der Erste und Zweite Pistonzahn abgerieben, kann man das eventuell reparieren.

Diesen CA Piston konnte ich wieder funktionstüchtig machen:


So hätte er noch eine Weile durchgehalten, wäre aber dann ganz kaputt gewesen. Daher einen Piston in diesem Zustand nicht wieder einbauen.

Gereinigt sah das ganze gar nicht so wild aus:

Reinigen geht bei den meisten AS-Teilen schnell und einfach mit CIF Power Cream + alter Zahnbürste (Borsten etwas kürzen damits mehr schrubbt).

 
Hier sieht man schön, wie das Sektor-Gear Material abgerieben hat. Diesen Teil füllen wir wieder auf...


...und zwar mit 2K Kleber. UHU plus endfest 300 (300kg) ist sehr zu empfehlen. Gibt es in unterschiedlichen Packungen. Ich empfehle euch die 33g 2 Tuben Doppelpackung.
Mit dieser Doppelspritze bin ich nicht zufrieden. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich die Verschlusskappe (im Griff versteckt) erst spät gefunden habe und die Öffnungen immer verklebt waren.

Wir mischen Härter & Binder 1:1 ab und verrühren das ganze schön gleichmäßig (schön gemütlich, keine Luftbläschen reinschlagen - ja ich weiß wie das aussieht ;-) ).

Dann tragen wir auf den gereinigten Piston großzügig Material auf und lassen es trocknen.
Der UHU plus Enfest 300 härtet bei verschiedenen Temperaturen unterschiedlich fest aus:

20° C bei 12 Std. => 1200 N/cm2
40° C 3 Std. =>1800 N/cm2
70° C 45 Min. => 2000 N/cm2
100° C 10 Min. => 2500 N/cm2
180° C 5 Min. => 3000 N/cm2

Einfach bei gewünschter Temperatur in den Backofen schieben. Das geht zwar schneller, der Kleber wird aber auch flüssiger und verrinnt. Also nur unter ständiger Aufsicht machen. Ich habe den damals einfach bei Zimmertemperatur neben dem Heizkörper einen Tag aushärten lassen.

Ausgehärtet ist der 2K Kleber etwas klarer und geht auch etwas ein. Daher immer etwas mehr auftragen. Schutzbrille auf, Piston einspannen und Dremel/Proxxon mit Trennscheibe (das Teil, das gerne bricht) hernehmen und die Zahnform rausschleifen.

Die AOE wurde gleich mit eingestellt, der zweite Zahn kam ganz weg:

Der erste Pistonzahn hat nun wieder seine ursprüngliche Form (auch wenn es im Foto nicht so aussieht):

Und wie lange hält das dann? Der hier wurde in eine 360fps AK eingebaut. Die letzten 2 Fotos wurden nach ca. 10.000 BBs gemacht. Läuft einwandfrei - noch immer. Hatte ich nicht gedacht.

Muss nicht sein, dass es bei euch auch so lange hält. Kommt auf den Piston selber drauf an und wie weit der schon defekt ist, bzw. wie gut ihr hier arbeitet und die AOE einstellt.

Jedenfalls spart ihr euch so einen Piston. Diese Plastikteile kosten ja auch schon einiges.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man Info brauch einfach bei Airsoftaustria rein schaun, da findet man echt alles- BITTE MACHT WEITER SO!!!! Die coolste und Inforeichste Seite die ich kenne!

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar dazu ist gerne gesehen und hilft den Blog zu verbessern.