Sonntag, 5. Juni 2011

Was bringen Deans wirklich?

Was sind Deans? Deans sind Stromstecker die für große Ströme ausgelegt sind (Dauer 26A, 2min: 50A, Impuls: 70A) und dabei einen geringen Kontaktwiderstand besitzen.

Von Deans gibt viele Nachbauten, die Müll sind (schlechter Kontakt, schmelzen beim Löten). Die originalen sind Paarweise verpackt und die Buchse hat silberne Kontakte (Bild dazu hier).

Ich habe mich für die Ultra XT entschieden, bei Engel-Modellbau gekauft, ~2 EUR/Paar inkl. Lieferung. Diese haben einen guten Kontakt, sitzen fest und haben Rillen für mehr Grip beim Auseinanderziehen. Lötprobleme gab es keine (80W Eisen, ~7 Sek herumpfuschen und nichts geschmolzen). Sehen so aus:

Der senkrechte +Pol ist absichtlich nach innen gebogen (wird so geliefert). Dadurch ist die Kabelbefestigung enger.



Ein Vergleich: Deans - miniTamiya - Tamiya: getrennt...


...und zu:


Fertig verlötet & isoliert, Stecker (an der AEG & Lader)...


...und Buchse (am Akku):


Da miniTamiya mit 2,1 mOhm Kontaktwiderstand (Angabe eines Shops) nicht gerade das gelbe vom Ei sind, habe ich auf Deans aufgerüstet. Diese haben einen Kontaktwiderstand von 0,17 mOhm, also 12x weniger.

Details zum Test:
AEG: Stock CA Aug A2
Kabel: Stockverkabelung (16 AWG, entspricht 1,5 mm²), 20 A Glassicherung Flink
Deans: Ultra XT
Testart: ROF über Soundaufnahme (Mic + Freeware Audacity), Leerlauf = ohne BBs, Dauerfeuer zwischen 1 und 2 Sekunden

Bei den Bildern ist jeweils eine Sekunde Grau markiert. Eine Spitze = Piston vorne

Test mit 8,4 V Enrichpower NiMh Akku, nicht voll geladen: 9,17V Leerlaufspannung vor Test, 9,05V Leerlaufspannung nach Test
miniTamiya oben, Deans unten, 1. Salve


2. Salve



Test mit 9,6 V Enrichpower NiMh Akku, nicht voll geladen:
miniTamiya oben, Deans unten, 1. Salve


2. Salve



Fazit:
ROF:
bei 8,4V Akku + ~1 BPS (vorher: 19 nachher: 19/20 )
bei 9,6V Akku +1 BPS (vorher: 23, nachher: 24)
Das Ansprechverhalten des 1. Schusses ist um 10-30ms schneller (erkennbar an der Zeit vor der 1. Spitze)

Anmerkung:
* Ein anderer Motor als der CA wird wahrscheinlich noch mehr Vorteile haben.
* Weniger Verlust am Stecker, dadurch etwas länger Power vom Akku
* Werde eine MOSFET und stärkere Kabel (14 AWG / 2,5mm² und mehr) einbauen, werde berichten was das bringt.

Nützliche Links:
Vergleich Hochstromstecker: http://www.elektromodellflug.de/hochstromst/hochstromstecker.htm
- XT60 sehen auch nett aus, ein paar Goldies haben noch bessere Werte, jedoch sind Deans für AS am praktischsten

--------------
Anmerkung: Dieser Beitrag ist schon etwas älter, habe ich jetzt auch hier aufgenommen. Ist sicher nicht der letzte Beitrag zu diesem Thema. Da geht unnötig Leistung verloren und das muss nicht sein wenn die Stecker eh nichts kosten. Ich werde noch schreiben, wie einfach der Umbau ist.

.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ein Kommentar dazu ist gerne gesehen und hilft den Blog zu verbessern.