Samstag, 14. Mai 2011

AEG Gearbox shimen (Teil 3)

In diesem Tutorial geht es um das Shimmen des Bevel-Gears und was man dabei beachten sollte. Nun, das ist das Bevel-Gear:



Das setzen wir erstmal ein.

Wichtig ist der Abstand hier zwischen Bevel- und Spurgear. Es darf nicht aufliegen. Der Abstand sollte aber auch nicht zu groß sein damit die Zähne maximal eingreifen.

 Hier von der anderen Seite:

Dabei die Höhe des ARLs beachten. Dieses kann man genauso wie die Gears shimmen indem man Shims oben oder unten drauflegt. Ist die aufgesteckte Hülse (hier golden) zu lang, kann man sie abschleifen.
Das ARL sollte schön mittig in die Rasten eingreifen.

Hier im Tutorial ist immer eine Gearbox Version 3 zu sehen. Bei einer V3 ist der Abstand Spur-Gear/ARL nicht so wichtig, weil sie sich in den meisten Fällen nicht überschneiden. Bei kurzen oder dicken ARLs kann das je nach Gearset trotzdem der Fall sein - daher immer überprüfen.
Bei einer Version 6 Gearbox (P90) liegt das ARL über dem Spur-Gear. Daher diesen Abstand (inklusive ARL-Feder) shimmen:

Auch wenn die Abstände passen, lege ich zumindest ein 0,10mm Shim unter das Bevel-Gear weil ich das Gear nicht direkt am Bushing laufen lassen will.

Das Bevel-Gear ist nun nach unten/links ausgerichtet.

Wir schließen die Gearbox und messen uns aus, wieviel Platz wir noch zwischen Bevel-Gear und oberer/rechter Shell haben. Zunächst Achse nach unten drücken. Die Achse steht noch über dem Bushing, also Nullen wir den Messschieber.

Achse nach oben drücken und wieder messen. 0,60mm sind frei. (Anmerkung: die zwei Bilder vom Messen sind von einer anderen Gearbox).

Den freien Platz oben beim Bevel-Gear mit Shims auffüllen und die Gearbox schließen. Lassen sich die Gears schön drehen, schraubt man die Gearbox zu und testet nochmal.

Die Gears müssen sich bei zugeschraubter Shell schön drehen lassen. Geht es zu strengt, hat man zuviel Shims verwendet. In diesem Fall Gearbox öffnen und Shims wegnehmen oder Stärken austauschen.
Ist noch Seitenspiel vorhanden (Testen durch drücken von links und rechts auf die Achse), fehlen noch Shims bzw. müssen dickere Shims verwendet werden.

Ich mache mir immer so einen Shimplan. Damit hat man es leichter, wenn man die Höhe eines fertig geshimmten Gears nachträglich noch ändern muss.
Diesen Plan packt man am Besten in die AEG-Tasche. Wird die Gearbox später mal wieder geöffnet und alle Shims liegen irgendwo herum, kann so ein Plan sehr beruhigend sein :-).

Oder noch besser - den fertigen Shimplan auf die Gearbox schreiben.

Eine wichtige Sache wurde aber bisher nicht beachtet - das Pinion-Gear am Motor. Man kann das Pinion-Gear nicht seitlich shimmen sondern nur in der Höhe/Tiefe durch die Motoreinstellschraube verstellen (1). Das sollte auch bei jedem Shimen eingestellt werden.

Es kann nun sein, dass das Bevel-Gear zu tief oder zu hoch für das Pinion-Gear sitzt (2). Da wir in Teil 1-3 dieser Tutorial Serie, alles nach unten ausgerichtet haben, kann es nur zu tief sein (hoffentlich, wir können nicht mehr weiter runter). Dank Shimplan ist es aber kein Problem das Bevel-Gear z.B. um 0,2mm zu heben und die restlichen Gears anzupassen.

Wie man das Pinion-Gear richtig einstellt, werde ich aber in einem eigenen Teil behandeln.

Kommentare:

  1. Ich kann das Pinion-tut nirgends finden :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es leider noch nicht geschrieben. Fotos wären schon da, muss noch aufbereitet werden. Momentan habe ich aber wenig Zeit.

      Löschen
    2. Hallo, erstmals compliment für diesen Tut, der hat mir sehr geholfen, nun wollte ich mal fragen wie weit du mit dem Pinion-Gear Tut bist, der fehlt mir nähmlich um den richtig einzustellen , den da komme ich nicht weiter.

      Danke im voraus und mach weiter so, ich denk du hast bisher sehr vielen geholfen mit deinen Tut's.

      MFG

      Löschen
  2. Hi!
    Danke für die Tutorials, leicht verständlich und sauber bebildert - prima!
    (In Zeiten wo die meisten "Tutorials" aus verwackelten Handy-Gurken-Videos auf YT bestehen ist sowas hier für meine alten Augen eine Wohltat! ;-) )
    Sehr schade, dass Du scheinbar seit einiger Zeit keine neuen geschrieben hast - das Pinion-Tut hätte mich ebenfalls noch sehr interessiert... :-)

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar dazu ist gerne gesehen und hilft den Blog zu verbessern.